26.10.12

SCHLUTZKRAPFEN

Photos by MATIMUK

Der Salbei wollte vor dem ersten Frost gerettet werden und Schlutzkrapfen sind einfach zu gut.
___


HÜLLE
250 g Roggenmehl
100 g Weizenmehl 
2 Eier
Salz
2 EL Öl

Roggen- und Weizenmehl vereinigen
Eier, Wasser (ca. 7 EL), Salz und am Ende Öl unterrühren
der Teig wird gern mit der Hand bearbeitet
bei Bedarf noch etwas Wasser zugeben
wenn er sich gut anfühlt ihn in Folie kleiden und für 20 Minuten ruhen lassen


FÜLLE
400 g zarter Blattspinat
1 Zwiebel
2 EL Butter
1 EL Mehl
1/8 l Milch
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss

Spinat 2 Minuten zugedeckt garen
danach ausdrücken und klein hacken

Zwiebel fein würfeln
in Butter andünsten, Mehl einrühren, abkühlen lassen
nun die Milch dazu und unter rühren aufkochen
5 Minuten leicht köchlen lassen
vom Herd nehmen und Spinat unterrühren


HÜLLE UND FÜLLE
Teig halbieren und Hälften nacheinander  auswellen (ca. 2 mm) 
Kreise (Grösse nach belieben) ausstupfen und mit Spinatmasse beklecksen
zuklappen und gut zudrücken (wie Halbmonde)
Salzwasser aufkochen
die Halbmonde 5 Minuten darin ziehen lassen


FINALE
75 g Butter (gerne auch mehr)
1 Bund frischer Salbei
frisch geriebener (alter stinke) Bergkäse

Butter in Pfanne (langsam) schön Braun werden lassen
Salbei darin ausbacken und danach raus fischen
nun endlich die Schlutzkrapfen in der Salbeibutter hin und her schwenken
aus der Pfanne nehmen, abtupfen und mit frischem Käse berieseln


fertig die Schlutzer!

Kommentare:

  1. Wieder einmal ganz wunderbare Bilder! <3

    AntwortenLöschen
  2. du bist engagiert - für salzige halbmonde und mehr :) du, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. diese - ja, ich :) aber ich muss zugestehen, dass sie ma ein wenig zarter und somit besser gelingen.. (kaffee aufbrühen würde ich noch gerne)

      Löschen
    2. das passt perfekt! ich trinke ja keinen - und kann dementsprechend auch keinen ;-)

      Löschen
  3. Ganz wunderbar, Rezept wie auch Bilder!

    AntwortenLöschen
  4. warum hab ich dich/ euch bisher noch nicht entdeckt? ist ja ganz wunderbar hier! danke für den augenschmaus!
    und die leckere anregung aus diesem post!
    herzliche grüße
    die frau s.

    AntwortenLöschen
  5. ach wie wunderbar... überlege direkt, wie denn um diese eier herumkommen könnte. ei traumrezept für einen garten voller salbei.

    AntwortenLöschen
  6. allein der name ..eine feine komposition! liebe grüße s.*

    AntwortenLöschen
  7. Wie ich sie liebe. Erst einmal bei Freunden probiert und verliebt, in die Version mit dem Kartoffelinneren. Mhhh.

    AntwortenLöschen
  8. oh noch eine hübsche idee für meine rezeptsammelei!

    AntwortenLöschen
  9. also essen steht euch in jeglicher hinsicht. gern mehr! und hier kam ein ganz wunderbarer umschlag an, tausend dank*

    AntwortenLöschen
  10. aha, jetzt weiss ich was schlutzkrapfen sind. ;) spinat mit salbei... das muss ich ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  11. die fensterbank voller salbei - da kommt dieses rezept wie gerufen...danke dafür! und dein blog find ich zauberhafts schön! nur-wie kann ich leser werden?
    herzlichstherbstlich birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tine (matimuk)28.10.12

      lieben dank..aber die frage verstehe ich nicht ganz?

      Löschen
  12. Jaha.... ich liebe Schlutzkrapfen! Damit haben wir mal einen ganzen Abend mit 4 Gängen bestritten, jeweils etwas anderer Teig und etwas andere Füllung. Aber so klassisch und mit Salbeibutter mag ich sie auch am liebsten.

    Ein kleines Arbeitszimmer ist gestern hier angekommen - vielen Dank! :-)

    Lieber Gruß, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tine (matimuk)29.10.12

      freut mich.. :)

      Löschen
  13. Schlutzkrapfen - kommt sofort auf meine to-cook Liste!! Danke für die Inspiration!

    AntwortenLöschen
  14. Schlutzkrapfen sind so etwas Feines! Ich habe sie früher oft als Kind in den Sommerferien in Südtirol gegessen. Durch deine Fotos habe ich richtig Lust bekommen, sie endlich einmal selbst zu kochen. :)

    AntwortenLöschen
  15. mmh :) und so schön angerichtet. liebe sonntagsgrüße von inga

    AntwortenLöschen

Merci.