14.11.12

HOUSE PRESENHUBER







Photos VIA

The House Presenhuber is one of our favorite houses. It is the refuge of a gallery owner situated in Vnà (a small village in the Engadin) and surrounded by a amazing mountain landscape. Gabriele Hächler und Andresas Fuhrimann are the architects and they really understand it to work with sculptural shapes in concrete and wood. They mostly work with plywood that normally is used to protect and transport artworks. The appearance inside (and outside) is incredible beautiful.

Kommentare:

  1. Thank you for your lovely comment! <3

    AntwortenLöschen
  2. Die Kombination von Beton und Seekiefersperrholz finde ich auch unglaublich faszinierend. Wobei es mir hier innen zu viel Sichtbeton ist,vor allem im Bad, aber das ist ja reine Geschmackssache. Der Ausblick ist unglaublich toll und das Haus von außen mit den tiefen, schrägen Fensterlaibungen und ohne Dachüberstand gefällt mir auch richtig gut, wobei ich das Einfügen in eine so alte, gewachsene Dorfstruktur immer etwas problematisch sehe. Allein am Hang nur mit den Felsen und Almwiesen dazu wäre ich wohl nicht so zweifelnd, sondern rundum schwer begeistert. :-)

    Lieber Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da muss ich gleich antworten und "verteidigen"..ich hab bei den beiden studiert.. :)
      ma und ich sind schon ein paarmal in vnà gewesen und beim ersten mal hatten wir dieselbe befürchtung wie du und dass es zu gross und zu mächtig ist..aber das gegenteil war der fall..wir haben es kaum gefunden..es ist so "klein" und fügt sich unglaublich gut in die bestehende struktur ein..ich finde es richtig auch in den alpen "mit der zeit zu gehen"..und durch die fensterleibungen nehmen sie ja ein traditionelles thema auf und übersetzen es ins jetzt..

      Löschen
  3. Bin beeindruckt und würde es liebend gerne mal live sehen! Schöne Grüße, Wiebke

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön. Gefällt mir sehr. Ich beneide ja alle, bei denen es so schön leer ist... bei uns ist immer Chaos... Vielleicht schaffe ich das mit dem leer mal, wenn die Kinder aus dem Haus sind :) Was steht da für ein Verhaltenskodex auf der Fensterscheibe? Um was gehts in dem Text genau, weißt du das? Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es ist von angela bulloch, einer künstlerin der galeristin, die sich mit reglerwerken beschäftigte, der inhalt war mir mal geläufig, ist es aber leider nicht mehr.. :) könnte es bei interesse aber evtl. heraus finden..

      und..das ist ein architekturfoto..denen darfst du nie glauben.. ;) ein bisschen chaos ist doch auch schön.. :)

      Löschen
  5. Love the framing of the windows.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe auf den ersten Blick! Holz und Beton im Einklang. Wunderschön! Liebe Grüße, Éva

    AntwortenLöschen
  7. Puh, wie ruhig, was für klare Linien. Und die Thermen-Bilder. Ich sehe schon, ich muss in die Schweiz!
    Danke für die immer schönen Bilder und diesen Ruhe-Ort. Du bist mein Mittagspausen-Highlight.

    AntwortenLöschen

Merci.