4.5.14

SUNDAY MORNING WALK AND THOUGHTS


This morning we took a walk through the new old home of M. Nearby he was born and grew up. The prodigal son has returned home. Torn whether it was the right decision. Sometimes we miss the big city life, especially T. But it was the decision of both of us on our big travel. In summer we´ll move into a beautiful new home here, we´ll have the mountains on the doorstep and the forest behind, everything we always wanted. So we´ll try it, along the lines of: nothing is forever and if we don´t try we don´t know if it´s right or wrong. Munich isn´t running away and it´s up to us, we can always go back and we are always welcome, that´s good to know. 

See you here on wednesday?





Photographs Matimuk

Kommentare:

  1. nina4.5.14

    ach schön, ein neues fähnchen ist gesteckt - danke für die deine :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gerne

      und vielleicht schaust du mal vorbei
      - zum kulinarisch wandern

      oder
      überhaupt
      einfach

      Löschen
  2. klingt so stimmig
    ihr dort

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na wenn du das als landsmännin sagst : )

      Löschen
  3. es hört sich nach einem schönen bauchgefühl an. bauchgefühle sind gut!

    AntwortenLöschen
  4. eine gute entscheidung wie es scheint und die stadt läuft nicht davon. bin gespannt wie es euch ergeht. liebe grüße, wiebke

    AntwortenLöschen
  5. Oh Vorarlberg... <3
    Glückwunsch zu eurer Entscheidung, ich kenne das Hin- und Hergerissen sein zwischen Stadtleben und der Liebe zur Natur nur zu gut. Habe heute morgen ein sehr treffendes Statement von Ariadne von Schirach gelesen "Naturerfahrungen sind befreiend. Nicht zu funktionieren heißt, auch mal zwecklos sein zu dürfen. Und so ein Baum steht doch einfach nur blöd rum. Damit erinnert er mich daran, dass ich auch mal einfach nur blöd rumstehen darf."
    Alles Gute für euch!

    AntwortenLöschen
  6. das ist so ein blog, der mich beim schauen innerlich entspannt. stille fotos, die einen sog ausüben. danke für eine neue inspirationsquelle!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bitte
      gerne

      und dir danke
      für dieses wirklich schöne kompliment

      grüsse nach paris

      Löschen
  7. ich wuensche dir dass du deinen platz findest. dass dich die laendlichen strukturen willkommen heissen. dass du sie annehmen kannst.

    mit einem augenzwinkern spreche ich aus erfahrung, groß geworden in einem ort mit mehr kuehen als einwohnern.

    und darf ich das anmerken: das bild, ein baum stuende nur bloed rum, gefaellt mir gar nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke rike

      das mit dem platz weiss man wohl erst immer hinterher
      wir werden sehen was passiert oder nicht passiert
      wichtig ist es im kopf offen zu bleiben
      zu gehen wenn es sich falsch anfühlt
      annehmen und bleiben wenn es gut tut

      ich werde dir berichten

      Löschen
  8. Ich bin gespannt, wie es euch gefällt. Es klingt auf jeden Fall wunderschön. Ich kenne den Zwiespalt zwischen Stadt und Land, kann mich auch nicht wirklich entscheiden. Aber du hast recht – ein Versuch ist es wert. Ich freue mich für euch, dass ihr es wagt!

    AntwortenLöschen

Merci.