28.5.13

UMHERSCHWEIFEN
















Photos by MATIMUK

Ein Sontag im Mai. Ein grauer natürlich. Sechs Uhr. Wach. Ohne Wecker! Sch… Draussen tropf tropf. Hellwach. Kaffee aufbrühen. Nicht lange überlegen. Für solche Spontanitäten haben wir schon oft gepackt. Jeder Handgriff sitzt. Ohne viel Worte. Kaffeeduft. Ein Moment Innehalten. Los geht´s. Unser treues Gefährt lässt die Stadt hinter sich. Es geht durch den Tunnel in die Sonne. Wie einfach das klingt. Ti ist es dennoch lieber oben drüber. Oben drüber herrscht allerdings noch tiefster Winter. Für vier Räder unpassierbar. Das heisst Mütze übers Gesicht ziehen. Zehn Minuten schweres Seufzen. Ma kennt das. Schmunzeln. Kein Mitleid. Ein Trost nach der Tunneltortur: Sonne! Leichte Wärme. Sprossentanz. Geniessen. Ein schöner Tag. An bekannten Orten. An unbekannten Orten. Mit ein bisschen Architektur. Gutem Essen. Zeit. Auf der Heimfahrt - dieses Mal oben drüber - Schnee. Hier und da. Aber das macht nichts. Endlich wieder Zeit (mit gutem Gewissen) für einfach drauf los. Sich treiben lassen. Umherschweifen. Wie früher.



Mehr Schweifereien bei Su und Ni.



Kommentare:

  1. So schöne Impressionen.
    Eine der Lieblingsferienbeschäftigungen von meinem Sohn und mir ist das "Treiben lassen". An jeder Kreuzung darf abwechselnd bestimmt werden, wohin es jetzt gehen soll. So viel Überraschendes haben wir dabei schon entdeckt.
    Aber nein, Tunnel bitte nicht, daran scheiden sich auch hier die Geister.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh - schön! Mensch, für mich wirds auch echt mal wieder Zeit, mich auf so einen Spontanausflug zu begeben. :)

    AntwortenLöschen
  3. umherschweifgelegenheiten in guten dosen, möglichst oben drüber - wünsche ich euch. (mir auch.)

    AntwortenLöschen
  4. unbedingt "für einfach drauf los" ... mit ausrufezeichen ...

    AntwortenLöschen
  5. Du bist den Bergen so phantastisch nah! Ich könnte auch schon wieder schweifen fahren...:-)

    AntwortenLöschen
  6. danke, dass wir ein bisschen mitreisen dürfen. du kannst also wieder aus der alltagskiste herausklettern und nach oben steigen. schön! macht frisch im kopf. liebe grüße, wiebke

    AntwortenLöschen
  7. bin wenigeR deR beRgschweifeR, als meeRschweifeR.
    und doch .... sehR angetan. hab es gut. beim schweifen.
    liebe gRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
  8. Oh, das klingt schön. So leicht und unbeschwert. So wie ich es mir gerade sehnlichst wünsche.
    Habt es weiter so gut!

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin für mehr »einfachdrauflos« und weniger »sollenwirodersollenwirnichtwasundwohinwollenwirdenn« ;-)

    AntwortenLöschen
  10. wildweich
    ich mag das steingrau mit grün / weiß / blau.
    den schneeberg auf dem espresso
    die sich spiegelnden karten

    <3

    AntwortenLöschen
  11. gerne schweife ich mit. unbeschwert leicht.

    AntwortenLöschen
  12. Sich treiben lassen!
    Wie schön!
    Unsere Standardantwort im Urlaub auf die Frage (der nörgelnden Kinder) :
    "Und was machen wir heute?"
    "Wir lassen uns treiben!"
    Gut, Schneetreiben wäre gerade nicht so meins, aber euer Ausflug klingt so gut und riecht nach frischer Luft.
    Liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
  13. ich hab jetzt umherschweiflust!

    AntwortenLöschen
  14. Ach, wie recht ihr habt. Mich reut auch immer für einen kurzen Moment das frühe Aufstehen, aber das verfliegt im Nu, wenn man dann dafür solche Ausblicke hat.

    AntwortenLöschen
  15. Ich hasse diesen Tunnel, wir steckten einmal im Stau. Es dauerte ewig, bis wir wieder am Licht waren. Kleines großes Trauma.

    AntwortenLöschen

Merci.