5.9.13

JAMES TURRELL






Fotos: MATIMUK

Einer unserer Liebsten der Kunst ganz nahe gerne besucht. Aktuell ein bisschen weiter.

>Da ist kein Blick, nicht der Blick, der zusammenstellt, ausliest und nach Regeln organisiert, nicht der Blick, der gefunden haben wird. Der Spielraum gehört dem staunenden Sehen, das sich mit Leidenschaft seinen elementarsten Handlungen hingibt: den Blick zu suchen und wieder zu verlieren, ihn erneut zu empfangen und sich ihm zu entwinden; also nicht, um seiner je habhaft zu werden - auf den Besitz kommt es dem Sehen nicht an -, sondern ausschliesslich um des einen willen: zu empfinden, dieses gesetzlosen und chaotischen Tätigseins willen. Hier ist kein Erkennen. Aber ein weit offenes Auge, das ganz Sehen ist.<

Ein Gespräch mit Adrian Schiess, Adrian Schiess, Katalog Biennale Venedig 1990
. . .

Kommentare:

  1. großartige bilder. habe schon seine räume im sprengel museum hannover immer wieder gerne besucht. liebe grüße, wiebke

    AntwortenLöschen
  2. ... und gebannt in augenlider weit aufschießen lassende bilder.

    AntwortenLöschen
  3. o ....
    augenohRenstaunend.
    meRci.

    AntwortenLöschen
  4. ich würde auf der Stelle beeindruckt umfallen von dieser Sicht!

    AntwortenLöschen
  5. Spürbares Licht - unglaublich schön. Iris

    AntwortenLöschen
  6. Wahnsinn. Wie gern würde ich mal dort sein. Wenn schon Fotos so schön sind ...

    AntwortenLöschen

Merci.